Sonntag, 18. September 2016

Fitnessstudiovertrag adé

Hallo meine Lieben! ♥ Vermutlich wird es noch kaum einer von euch wissen: Ich habe tatsächlich meinen Fitnessstudiovertrag an den Nagel gehängt. Die, die innerhalb von wenigen Monaten vom Sportmuffel zur Sportskanone mutierte, ihren geliebten Kakao gegen Proteinshakes ersetzte und Dates mit Sportgeräten im Studio gegenüber einer Verabredung mit einer Freundin im Cafe bevorzugte, kündigt einfach mal so nebenbei ihr Hobby. & wisst ihr was? Es ist so befreiend! Denn eigentlich habe ich das Ganze nicht einfach mal „so nebenbei“ beendet, sondern mir tatsächlich fast ein Jahr Bedenkzeit gegeben, was nicht zuletzt auch daran lag, dass ich meinen Jahresvertrag nicht so einfach kündigen konnte.

Seit Herbst 2015 habe ich schlicht und ergreifend einfach die Lust am Sport verloren. Ich hatte plötzlich keinen Spaß mehr daran beinahe täglich ins Studio zu fahren und dort meine Abende zu verbringen. All meine Freundinnen, mit denen ich damals angefangen hatte intensiv Sport im Studio zu treiben, hatten bereits viele Monate bzw. Jahre zuvor das Handtuch sprichwörtlich geworfen und nun war tatsächlich auch ich dran.

Für mich war das Fitnessstudio am Ende nur noch eine Art Pflichtveranstaltung und hatte nichts mehr mit Spaß oder Zielverwirklichung zu tun. Um nicht unnötig viel Geld aus dem Fenster zu werfen, habe ich versucht meinen Popo noch mindestens dreimal die Woche ins Studio zu schleifen - & Mädels, das viel mir echt schwer. Ich weiß, jeder hat mal eine Flaute - & ja, solche Phase können sicherlich auch wieder vergehen. Aber meine persönliche Flaute hielt nun fast 12 Monate an. Ich freue mich nun auf eventuell neue Hobbys, die ich gerne einmal ausprobieren möchte. Vielleicht eine Tennisschnupperstunde? Oder ein Poledace-Kurs? Seid gespannt, ich werde sicherlich darüber berichten!

Welchen Hobbys geht ihr nach?

  1. Hey, vielen Dank für deine lieben Nachrichten :) Ich finde Veränderungen im Leben wichtig, um über sich hinaus zu wachsen. Wärst du ewig diesem zeitintensiven Hobby nachgegangen, hättest du wohlmöglich nie die Gelegenheit gefunden, etwas zu finden, dass die besser gefällt oder deinen Horizont erweitert. Und es läuft ja nicht weg, wenn du irgendwann meinst ich muss Sport machen, machst du es halt wieder.

    AntwortenLöschen
  2. Süsse ich kan dir empfehlen zuhause zu trainieren, wie ich es mache. Während ich jetzt schreibe, bin ich auf meinem heissgeliebten Crosstrainer. Oder finde einen Sport, der dir Spass macht wie mir das Inline Skaten. Du kennsr mich aber, ich mag auch lieber Kakao, Dürüm und nehme mir trotzdem genug Zeit für meine Ladies. Seitdem ich trainiere hat sich meine Figur zwar nicht unbedingt verbessert, aber ich bin weniger krank und friere weniger. :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde das war das Beste was du machen konntest Süße! Wenn man sich zu etwas "zwingen" muss und keinen Spaß mehr hat, ist es sinnvol aufzuhören :) Bin auch schon total gespannt was du dir neues aussuchst ❤️

    AntwortenLöschen

Ich freue mich jedes mal sehr über neue Kommentare! Für Artikelanregungen, Fragen, ehrliches Feedback & konstruktive Kritik bin ich immer sehr dankbar! ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...